Beste Zutaten und ein gutes Gefühl

Die Güte eines Produktes wird durch die Komposition seiner Einzelsubstanzen bestimmt. Das Geheimnis einer besonderen Rezeptur liegt im Zusammenwirken einzelner Substanzen und der Entfaltung besonderer Wirksamkeit. Solche Kompositionen sind bestgehütetes Know-how. Dabei kann nicht nur der Einsatz einer Substanz, sondern auch das Weglassen einer Substanz sinnvoll sein.

Deshalb beschränken wir uns bei der Formulierung der GLYNT Rezepturen auf das Wesentliche. Ein Beispiel: GLYNT Shampoos sind nicht nachträglich angedickt und sie enthalten keine Schaumstabilisatoren. Im Ergebnis heißt das: Mehr Ergiebigkeit, sehr gute Hautverträglichkeit, sehr gute Abbaubarkeit, aber dafür weniger Schaum. 

Die botanischen Grundstoffe, die Basis der GLYNT Rezepturen sind, beziehen wir aus der ganzen Welt: Kaltgepresstes Jojoba-Öl stammt aus Mexiko, aus Hawaii wird das außergewöhnlich pflegende Kendi-Öl geliefert. Der Blattextrakt des Ginkgo biloba-Baumes kommt aus Asien. Vom australischen Kontinent beziehen wir sehr nährstoffreiche Frucht- und Beerenextrakte, aus Indien stammt das besonders haarkräftigende Zuckerextrakt der Kassie-Pflanze. 

Das gute Gefühl bei der Anwendung eines Produktes wird nachweislich durch die Ansprache des Duftsinnes gesteigert, denn Düfte sind Glücksboten. Wir legen deshalb ganz besonderen Wert auf die Auswahl der Düfte, die in GLYNT Produkten zum Einsatz kommen. Die GLYNT Rezepturen überzeugen nicht nur durch ihre Leistung, sondern auch durch ihre köstlichen Duftkompositionen. Diese werden im südfranzösischen Grasse, dem Zentrum der natürlichen Duftessenzen, inmitten der Provence, entwickelt. Alle GLYNT Düfte sind besonders harmonisch, leicht konzentriert und sehr gut verträglich.